Spirituelles-Portal Impressum, Kontakt AT D Image Map


Notice: Undefined variable: widthGV in /var/www/web333/html/spirit/inhalt/grosseVeranstaltungen.php on line 29


Kooperations-Partner
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Zitat des Tages
Vedische Literatur
Bhagavad Gita 18.66

Gib alle Arten von Religion auf, und ergib dich einfach Mir. Ich werde dich von allen sündhaften Reaktionen befreien. Fürchte dich nicht. (BG 18.66)

Wenn wir all unser Denken, Wünschen, Sprechen und Handeln nach den Wünschen der Höchste Persönlichkeit Gottes (den Ursprung des Sonnenlichts) ausrichten, sind wir jenseits aller Dualität und Befreit/Erlöst.


»Zitate suchen / selber eingeben

Was ist?

Herzensgebet - Ein christlicher Meditationsweg

Der "Weg des Herzens" hat in der christlichen Mystik eine lange Geschichte. Sie reicht zurück in die Praxis der frühen Christen ("Betet ohne Unterlass" 1. Thess. 5.17) sowie zu den Wüstenvätern und -müttern des 2. und 3. Jhds.

In dieser christlichen Form mantrischen Betens, das in den Kirchen des Ostens tief verankert ist, wird ein Wort oder Satz (häufig der Gebetsruf des blinden Bartimäus: Herr Jesus Christus, erbarme Dich meiner") mit dem Atem und dem Herzraum verbunden und immer wieder laut oder leise gesprochen. Allmählich verbinden sich so das alltägliche Tun, Körper, Seele und Geist und die Botschaft der Gnade in einem inneren Erfahrungsraum.

Das Herzensgebet ist eine sehr einfache meditative Form auf dem Weg zur Ruhe und zur tiefen Einheit mit dem göttlichen Geheimnis.

Literaturhinweis: "Die aufrichtigen Erzählungen eines russischen Pilgers". Herder Spektrum
Infos zu:
Impressum | Kontakt (Email) | Mediadaten | Suchmaschinenoptimierung | Datenschutz | Spirituelle-Anbieter